check tag wrench cart

Training Load Pro

Training Load Pro

Optimiere dein Training

Training Load Pro liefert dir detaillierte Informationen darüber, wie stark deine Trainingseinheiten deinen Körper beanspruchen. Zusammen mit Recovery Pro hilft dir diese Funktion, das richtige Gleichgewicht zwischen Training und Erholung zu finden.

Erfahre mehr über dein Training

Wenn du auf ein bestimmtes Ziel hintrainierst, ist die Balance zwischen verschiedenen Trainingsarten und den Erholungsphasen entscheidend. Training Load Pro hilft dir zu verstehen, wie deine Trainingseinheiten die verschiedenen Systeme deines Körpers beanspruchen und ob du optimal trainiert hast.

Umfassende Überwachung

Training Load Pro bietet mehr als nur eine allgemeine Einschätzung deiner Trainingsbelastung. Die Funktion überwacht sowohl die interne Beanspruchung als auch die externe Belastung durch dein Training und schlüsselt die Trainingsbelastung nach drei Werten auf.

Welche drei Belastungswerte sind das?

Finde deine Balance anhand von Daten

Wenn du weißt, wie dein Training deinen Körper beeinflusst, kannst du dafür sorgen, dass dein Training aufbauend bleibt und sich deine Leistungsfähigkeit verbessert.

Vermeide Übertraining und Unterforderung

Training Load Pro schätzt ein, ob du zu intensiv, zu wenig oder genau richtig trainiert hast.

Grafische Anzeige und Beurteilung deines Trainings

Training Load Pro und Polar Flow wandeln deine Trainingseinheiten in vergleichbare Zahlenwerte und einfach zu interpretierende Darstellungen um.

Auf Wissenschaft und Forschung basierende Daten

Die von Training Load Pro zur Quantifizierung der Trainingsbelastung verwendeten Methoden, wie TRIMP und RPE, sind bei Sportwissenschaftlern aus aller Welt allgemein anerkannt.

Umfassende Messung

Training Load Pro folgt den Empfehlungen des Internationalen Olympischen Komitees, nach der die Quantifizierung der Trainingsbelastung auf der Messung der internen Beanspruchung und der externen Belastung basieren sollte.

Wie funktioniert Training Load Pro?

Training Load Pro berechnet den Cardio Load und den Muscle Load anhand deiner Trainingsdaten (Muscle Load steht nur beim Laufen und Radfahren mit einem Leistungsmesser zur Verfügung). Die empfundene Belastung bewertest du selbst nach jeder Trainingseinheit durch Vergabe eines RPE-Werts.

Mehr erfahren

Compatible products

Related blog posts

How often should you work out? Train enough but not too much with the new Training Load Pro™

To improve your fitness and performance, you need to train enough but avoid overtraining. Here's a 3-in-1 training load solution to help you do it.

Read story

Meet Polar Vantage V – the premium multisport watch for pro-level athletes

Polar Vantage V is a pro-level multisport watch with optical heart rate, wrist-based running power and personalized training load and recovery features. Read more.

Read story

Do you know when it’s time to take a break? Recovery Pro™ will tell you

The new Recovery Pro feature considers strain from training, physical activity and stress caused by other factors to give you personalized recovery feedback.

Read story

Change region

If your country is not listed on this page, please find your local contact details, retailers and stores and service points on our global site.

Training Load

Beim Training werden die verschiedenen Systeme deines Körpers belastet. Training Load Pro liefert dir eine ganzheitliche Einschätzung dazu, wie deine Trainingseinheiten diese verschiedenen Systeme belasten. Die Funktion misst die interne Beanspruchung und die externe Belastung bei deinen Trainingseinheiten: Die interne Beanspruchung entspricht der Anstrengung, die eine Einheit erfordert, während die externe Belastung die geleistete Arbeit wiedergibt.

Training Load Pro gibt dir sowohl für dein Herz-Kreislauf- als auch für dein Muskel-Skelett-System das Belastungslevel des Trainings an (Cardio Load und Muscle Load) und berücksichtigt darüber hinaus, wie erschöpft du dich fühlst (empfundene Belastung). Die interne Beanspruchung deines Trainings setzt sich aus den Parametern Cardio Load und Empfundene Belastung zusammen. Muscle Load quantifiziert die externe Arbeitsbelastung.

Für jede Trainingsbelastung werden dir ein numerischer Wert und eine Punkteskala angezeigt. Die Punkteskala berücksichtigt deine Trainingshistorie und zeigt an, wie hart eine Trainingseinheit im Vergleich zum Trainingsdurchschnitt der letzten 90 Tage war.

Cardio Load

Der Parameter Cardio Load gibt an, wie sehr dein Herz-Kreislaufsystem durch eine Trainingseinheit belastet wurde. Der Wert wird nach jedem Training anhand deiner Herzfrequenz-Daten berechnet.

Cardio Load wird als Trainingsimpuls (TRIMP) berechnet. Dies ist eine allgemein anerkannte Methode zur Messung der Trainingsbelastung.

Muskuläre Belastung

Die muskuläre Belastung wird anhand deiner Leistungsdaten beim Laufen und Radfahren berechnet. Voraussetzung ist somit die Verwendung eines externen Leistungsmessers (wenn du den Polar Vantage V verwendest, benötigst du für das Lauftraining keinen Leistungsmesser). Die muskuläre Belastung gibt Auskunft darüber, wie stark deine Muskeln während einer Trainingseinheit beansprucht wurden. Mit dieser Funktion kannst du deine Trainingsbelastung während Trainingseinheiten mit hoher Intensität, wie kurzen Intervallen, Sprints und Bergtraining, ermitteln, wenn die Herzfrequenz nicht schnell genug auf die Veränderungen der Intensität reagieren kann. Sie kann zudem sowohl die aerobe als auch die anaerobe Arbeit messen, während die Herzfrequenz nur die aerobe Arbeit widerspiegelt.

Die muskuläre Belastung zeigt die Menge an mechanischer Energie (kJ) an, die du während eines Lauf- oder Radtrainings produziert hast. Dies spiegelt deine Energieleistung wider (anstelle des Energieaufwands, der zum Erzeugen dieser Leistung erforderlich war). Ganz allgemein gilt: Je fitter du bist, desto besser ist die Effizienz von Energieaufwand und -leistung.

Empfundene Belastung

Die empfundene Belastung ist ein Wert, der dein eigenes subjektives Empfinden der Intensität deiner Trainingseinheit berücksichtigt.

Jüngste Forschungsergebnisse belegen die Rolle der subjektiven Empfindung als Mittel zur Feststellung der Trainingsbelastung. Es ist wichtig, achtsam gegenüber dem eigenen Körper zu sein, und die Kombination aus subjektivem Empfinden und objektiven Belastungsmessungen verhilft dir zum richtigen Verständnis deiner Gesamttrainingsbelastung.

Deine empfundene Belastung bewertest du anhand der RPE-Intensitätsskala, einem allgemein anerkannten Instrument zur subjektiven Quantifizierung der Trainingsbelastung. Deine RPE-Bewertung wird danach mit der Dauer deiner Trainingseinheit multipliziert.

Beanspruchung und Toleranz

Zusätzlich zur Trainingsbelastung durch die einzelnen Trainingseinheiten kannst du deine Beanspruchung und Toleranz sowie deren Beziehung zueinander nachverfolgen.

Die Beanspruchung gibt an, wie stark dein Training dich in der letzten Zeit beansprucht hat. Sie basiert auf deinem Cardio Load und gibt die durchschnittliche tägliche Beanspruchung der letzten 7 Tage an.

Die Toleranz beschreibt, wie gut du für Herz-Kreislauf-Training vorbereitet bist. Sie zeigt deine durchschnittliche tägliche Belastung der vergangenen 28 Tage an. Du kannst deine Toleranz für Herz-Kreislauftraining verbessern, indem du dein Pensum über längere Zeit allmählich erhöhst. Je höher deine Toleranz ist, desto mehr Training kann dein Körper tolerieren.

Dein Cardio Load Status setzt deine Beanspruchung in Beziehung zu deiner Toleranz und schätzt die Auswirkungen deines Trainings auf deinen Körper ein.