facebook instagram pinterest search twitter youtube whatsapp linkedin thumbup
Polar Vantage V2 GPS-Multisportuhr

Polar Vantage V2 im Test – Trainer und Trainingspartner

In diesem Herbst kam die Polar Vantage V2 genau richtig. Erst eine Woche im Einsatz, habe ich sie als neuen Trainingspartner schätzen und lieben gelernt, auch wenn es in den nächsten Wochen noch viel zu entdecken gibt.

Polar Vantage V2 im Dauereinsatz

Die neue Uhr ist bei mir im Dauereinsatz. 5 Tage durchgehend am Handgelenk, bei der Arbeit im Homeoffice, beim Spazierengehen im Wald, beim Einkaufen, Laufen und Schlafen. 52 Gramm wiegt mein neuer Lieblingsfreund und Trainingspartner. Damit fällt er kaum ins Gewicht. Der Gewöhnungsprozess war schnell vollzogen. Andere Uhren hatten es da bislang schwerer. Sie durften mich nur begleiten, wenn es unbedingt sein musste.

Wann kann ich mit welcher INtensität trainieren

Gestern bin ich zum ersten Mal seit meinem letzten Rennen, dem Mountainman Nesselwang über 39 Kilometer mit 2.450 Höhenmetern, auf die heimischen Trails zurückgekehrt. Damit habe ich 167 Prozent meines Aktivitäts-Niveaus erfüllt. Wann ich das nächste Mal die Laufschuhe schnüre, wird mir ab jetzt unter anderem der Polar Bein-Erholungstest zeigen – und der schickt mich nochmal in die Pause. Wenn ich den Bein-Erholungstest regelmäßig durchführe, habe ich einen guten Überblick über den Belastungszustand meiner Beinmuskulatur.

Training Load Pro folgt den Empfehlungen des Internationalen Olympischen Komitees, nach der die Quantifizierung der Trainingsbelastung auf der Messung der internen Beanspruchung und der externen Belastung basieren sollte.

In der Kombination mit Training Load Pro bekomme ich ein perfektes Feedback zur aktuellen Trainingsbelastung. Dem entsprechend kann die Trainingsplanung noch genauer abgestimmt werden.

Vor dem nächsten geplanten Training stehen auf jeden Fall der Bein-Erholungstest und der neue Lauf-Leistungstest auf dem Plan. Den Radtest verschiebe ich etwas und hoffe, dass sich der Herbst vor Wintereinbruch doch noch einmal von seiner goldenen Seite zeigt.

Mit der Polar Vantage V2 motiviert in den Tag starten

Ich nutze die Schlafanalyse Nightly Recharge jetzt seit drei Nächten. Meine Fragen, wie sich mein Körper von dem vor kurzem absolvierten Wettkampf erholt hat und wie er auf das wiederaufgenommene Training reagiert, hat mir die Polar Vantage V2 gut beantwortet. Mein Körper schafft es in der Nacht, sich auch in Verbindung mit den üblichen Herausforderungen des Alltags gut zu erholen und vieles hinter sich zu lassen.

Polar Schlafananlyse mit dem Polar Vantage V2
Ein erholsamer Schlaf ist ein wichtiger Parameter für die Leistungsfähigkeit

Erholung Nach dem Training

Meine letzte Trainingseinheit liegt 17 Stunden zurück. Mein Körper ist ausgeruht: 25 Prozent in der Tiefschlafphase, 9 Unterbrechungen und 50 Prozent im leichten Schlaf. Das ist meiner ganz persönlichen Auffassung nach noch verbesserungswürdig. Aber mit den ersten Ergebnissen der Nightly Recharge Funktion kann ich gut leben und starte motiviert in den Tag.


Polar Vantage V2 als Motivator

Und mein neuer Polar Trainingspartner ist eine echte Motivation.
Das kann man am Ende dieses schwierigen Jahres wirklich gut gebrauchen.
Der Pandemie und dem Virus zum Trotz, zeigt mir die Vantage V2, dass Laufen und Radfahren sowie Koordinations- und Krafttraining immer noch möglich sind.
Mit der Vantage V2 habe ich mehr als nur einen Trainer am Handgelenk, er ist Motivator und Therapeut für die Sportlerseele.
.

Ein Blick auf die Funktionen der Vantage V2

Was ist die optische Pulsmessung?
Die optische Pulsmessung verwendet eine Methode namens Photoplethysmographie (PPG), bei der die Volumenänderung eines Organs optisch gemessen wird. PPG ist das Signal, das von der optischen Pulsmessung gemessen, interpretiert und verwendet wird, um deinen Puls zu errechnen.

Ich möchte nochmal einen Blick auf die Ergebnisse des letzten Trainings werfen. Dabei sehe ich, dass ich heute erst 5 Prozent Aktivität hinter mich gebracht habe. Zähneputzen, Kaffee trinken und am Schreibtisch sitzen, treiben den Körper nicht gerade zu Höchstleistungen an. Ich drehe mit den Hunden eine Runde durch den Wald. Danach sehe ich mir die Analyse des letzten Trainings an.

Trainingsanalyse mit der Vantage V2


Dreimal über das Zifferblatt scrollen und schon öffnet sich das letzte Training: 1:18h Laufen, 11,89 Km, HFmax 155, HF durchschnittlich 137.
Die Herzfrequenz zeichnet die Vantage V2 über die optische Pulsmessung am Handgelenk auf. Sie ist super exakt – denn so genau kenne ich meinen Körper nach mehr als 30 Jahren intensiven Ausdauersports.

SO FUNKTIONIERT DER RUNNING INDEX
Dein „Running Index“ Wert wird nach jedem Lauf automatisch berechnet. Anhand deiner Herzfrequenz und deines Tempos während des Laufens sowie deiner Herzfrequenz in Ruhe und deiner maximalen Herzfrequenz wird deine maximale aerobe Laufgeschwindigkeit auf ebenem Boden geschätzt. Diese Geschwindigkeitsschätzung wird danach in einen Schätzwert für die VO2max beim Laufen umgewandelt: deinen „Running Index“-Wert.

Mir werden die 5 Herzfrequenz-Zonen angezeigt und 926 verbrauchte Kalorien: davon anteilig 71 Prozent Kohlehydrate, 4 Prozent Eiweiß, 25 Prozent Fett.
Mein Running Index liegt bei 49 und der V2 gratuliert mir zu einem exzellenten Index.


Die Schrittfrequenz lag im Schnitt bei 75, maximal bei 85 – das ist gut.
Meine durchschnittliche Leistung zeigt der Coach am Handgelenk mit 285 Watt an, die maximale Leistung mit 385 Watt
. Das nenne ich richtige Running Power.

Der HillSplitter


Spannend der Hill Splitter: Dieser zeigt mir 7 Bergan-Passagen an, insgesamt 4,39 km, 6mal ging es bergab über 4.06Km. Nach jedem Kilometer eine Zwischenzeit. Das durchschnittliche Tempo lag bei 6:35min, der schnellste Kilometer-Split bei von 5:27min und das schnellste gemessene Tempo bei 3:54min. Im Aufstieg kam ich auf 280 Meter, genau so viele ging es bergab.
Ich bin mir sicher, gerade in Sachen Hill Splitter liegen bei mir vor allem im Downhill noch Optimierungsmöglichkeiten.

Anpassungen nach der Trainingsanalyse


Manchmal liegt in der Ruhe die Kraft, in der Langsamkeit die Stärke für ein ausgewogenes Training und damit auch für die nächsten großen Ziele. Ich werde den prozentualen Anteil der maximalen Herzfrequenz verringern und mehr in der aeroben Zone laufen müssen. Laufe ich alleine, neige ich dazu, das Training mit zu hohem Tempo zu absolvieren. Statt Lauffreunde und Lauftreff habe ich jetzt die Vantage V2 als optimalen Tempomacher am Handgelenk.

In der Ruhe liegt die Kraft


Für heute Abend stehen Entspannung und ein paar Atemübungen an. Dank der Funktion Serene ist die Polar Uhr nicht nur ein Trainer und Coach, der viel Motivation schenkt. Mit dieser smarten Funktion ist die Sportuhr auch eine Art Therapeut, wenn es um Entspannung für Körper und Seele geht.

Serene Atemübung mit dem Polar Vantage V2
Serene™ ist eine angeleitete Atemübung, die deinen Körper und Geist entspannt und Stress abbaut.

Das erste Fazit nach dem Test

Die Polar Vantage V2 ermöglicht bis zu 40 Stunden kontinuierliches Training. Verschiedene Energiespar-Optionen erhöhen die Akkulaufzeit sogar auf bis zu 100 Stunden.

Trotz aller Aktivitäten zeigt die Vantage V2 noch 45 Prozent Akkulaufzeit, das ist ziemlich beeindruckend.
Und es gibt noch viel in der Uhr zu entdecken. Dazu werde ich ganz sicher die Polar eigenen Trainingsplattformen nutzen. Zum einen die Polar Flow App auf dem Mobiltelefon, aber auch den Polar Web-Service am Laptop.

Polar Flow App und Polar Webservice
Die regelmäßige Nutzung der Polar Planungs- und Analyse-Tools unterstützen die sportliche Leistung


Die smarten Funktionen wie Musiksteuerung, Anrufe etc. müssen auch noch eingerichtet werden. Meine anfängliche Frage, ob die neue Premium-Multisportuhr tatsächlich mit ihrer Funktionsvielfalt und der Fülle an Möglichkeiten das Richtige für mich ist, hat sich in Wohlgefallen aufgelöst.
Vielmehr ist meine Beziehung zu dem kleinen Coach am Handgelenk in kurzer Zeit zu einer vertrauensvollen Freundschaft geworden. Und auf einen echten Freund verzichtet man ungerne.
Die Vantage V2 ist ein echtes Geschenk in diesen Zeiten – für Multisportler und solche Menschen, die es werden wollen.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn, damit ihn auch andere finden können.

Bitte beachte, dass die Informationen in den Artikeln des Polar Blogs keine individuelle Beratung durch medizinische Fachkräfte ersetzen können. Bevor du ein neues Fitnessprogramm beginnst, hole ärztlichen Rat ein.

Nächster

Polar Vantage V2 - die leichte Premium-Multisportuhr

Die neue Polar Vantage V2 zeigt dir, wer du wirklich bist. In dieser wasserdichten GPS-Multisportuhr steckt das gesamte sportwissenschaftliche Know-How von Polar.

Mehr erfahren

Willst du nichts verpassen? Melde dich für unseren Newsletter an und bleibe am Ball.