Tradition verpflichtet – der Treburer Crosslauf

Friday, February 5, 2010 Die Crosslaufgemeinde trifft sich am Sonntag an traditionsreicher Stätte im südhessischen Trebur. Auf dem anspruchsvollen Kurs wurden in den Jahren 2005 und 2006 die hessischen Crosslaufmeister gekürt.

Der Parcours verspricht den Teilnehmern höchste Abwechslung. Über Damm- und Wiesenpassagen geht es, ein Beachvolleyballfeld gilt es auf sandigem Untergrund zu überqueren und für tiefere Atemzüge bieten kurze Passagen auch Erholung.

Ab 11 Uhr geht es in Trebur mit Zwergen- und Schülerläufen los, bevor es im Rahmen der Carboo4U Cross Trophy zu einer Top-Besetzung an der Startlinie kommt.

Doch die Konkurrenz schläft nicht und so sind im Frauenfeld die führenden Damen in der Gesamtwertung der Carboo4U Cross Trophy am Start. In die Favoritenrolle ist, seit dem flinken Auftritt vom Zahlwald Cross zur Wochenfrist in Roßdorf, Natascha Schmitt von der LG Eintracht Frankfurt geschlüpft, die sicherlich auch in Trebur über die 3.500 Meter fleißig Punkte sammeln wird. Regina Blatz und Heike Hechler komplettieren die vorderste Reihe der Startlinie.

Die Konkurrenz bei den Herren über die 7.000 Meter lange Strecke ist da schon weiter gefasst. Natürlich steht auch hier der in der Gesamtwertung der Carboo4U Cross Trophy führende Tim Lipecki am Start. Doch kommen zahlreiche Mitfavoriten für einen Sieg über die Langstrecke mindesten genauso in Frage und das Gesamtklassement kann nach dem siebten Wertungslauf in der Carboo4U Cross Trophy noch einmal gründlich durchgeschüttelt werden.

Die Frauen schnüren laut Plan um 12.25 Uhr die Laufschuhe, während sich die Männer um 13.20 Uhr auf die Socken machen. Wer sich persönlich vor Ort davon überzeugen will, dass Crosslauf durchaus eine spannende Sache sein kann, ist dazu natürlich herzlich eingeladen.