Rad Cross WM: Hanka Kupfernagel hat den Titel fest im Blick

Monday, January 26, 2009


Im niederländischen Hoogerheide am kommenden Wochenende geht es für Hanka Kupfernagel um die Verteidigung des WM Titels. „Ich bin sehr konzentriert und versuche, in den nächsten Tagen alles richtig zu machen. Wir haben bisher gut trainiert, das neue Material von Stevens und Xentis getestet und perfekt abgestimmt“, ist die 34-Jährige zuversichtlich, zumal sie noch einen Blick auf die Statistik gewagt hat: „Ich konnte die letzten beiden Jahre hier gewinnen und davor war ich zweimal auf dem Podium – also, es sieht ganz gut aus.“



Doch die Konkurrenz schläft nicht. Sowohl Katherine Compton aus den Vereinigten Staaten als auch die beiden niederländischen Rad-Cross-Spezialistinnen Daphny van den Brand und die junge Marianne Vos dürften bei der Vergabe der Podiumsplätze eine entscheidende Rolle spielen. Van den Brand und Vos werden vor heimischer Kulisse besonders motiviert sein, den WM Titel im eigenen Land zu holen.



Die Generalprobe für Hanka Kupfernagel beim letzten Weltcup in Mailand vor einer Woche war jedenfalls gelungen. Hinter Daphny van den Brand kam Kupfernagel auf den zweiten Platz, hatte sich allerdings schon beim Rennen zuvor den Sieg im Gesamtweltcup gesichert. „In Mailand zu gewinnen, hatte für mich nicht oberste Priorität, obwohl ich natürlich immer Platz eins als Ziel habe. Viel wichtiger war für mich, dass ich kurz vor der WM noch einmal eine Belastung unter Wettkampfbedingungen hatte“ meinte Kupfernagel nach dem Auftritt in Mailand.



Perfekt vorbereitet und hoch motiviert geht Hanka Kupfernagel nun am kommenden Sonntag um 11:30 Uhr auf die Strecke.

Neben Hanka Kupfernagel stehen für Deutschland Gesa Brüchmann und Sabrina Schweizer am Start.