facebook instagram pinterest search twitter youtube whatsapp linkedin thumbup

Mit dem Lauftempo-Rechner das Training optimieren

Der Lauftempo-Rechner hilft dir dabei, die Zeit, die Distanz und das Tempo deines Laufs zu berechnen. Das eigene Tempo zu berechnen, ist nicht nur interessant, sondern auch nützlich, denn es ermöglicht dir, besser zu laufen und zu trainieren.

Möchtest du wissen, welches Tempo du auf deinem 10-km-Lauf mit einer Zeit von 50 Minuten gelaufen bist? Oder berechnen, welches Tempo du benötigst, um einen Halbmarathon in unter 2:00 zu laufen? Unser Lauftempo-Rechner sagt es dir.

Gib zwei Parameter ein, um den dritten zu berechnen:

  • Zeit
  • Distanz
  • Tempo

Du kannst dein Lauftempo in Kilometern oder Meilen berechnen. Wähle dazu die Einheit im Menü „Maßeinheit“ aus.

Lauftempo-Rechner

Distanz
Zeit : :
Tempo pro Kilometer Tempo pro Meile :

Beispiel: So berechnest du DEIN LAUFTEMPO

Teile die gelaufene Distanz durch deine Laufzeit, um dein Lauftempo zu ermitteln.

Wenn du einen Halbmarathon unter zwei Stunden laufen möchtest:

  • Gib für Zeit 2 Stunden und 0 Minuten ein.
  • Wähle für Distanz die Option „Halbmarathon“.

Wenn du auf „Tempo berechnen“ klickst, erhältst du einen Schätzwert deines Tempos pro Kilometer/Meile. Um einen Halbmarathon unter 2 Stunden zu laufen, musst du den Kilometer schneller als 5:41 bzw. die Meile schneller als 9:09 laufen.

Gib zwei von drei Parametern (Zeit, Distanz, Tempo) ein, um den dritten zu berechnen:

Beispiel: So berechnest du deine Finish-Zeit

Berechne deine Laufzeit. Multipliziere dein Lauftempo mit der gelaufenen Distanz.

Angenommen du weißt, dass du einen Kilometer bequem in 7 Minuten laufen kannst, und möchtest wissen, wie lange ein 10-km-Lauf bei diesem Tempo dauert.

  • Gib als Tempo 7 Minuten pro Kilometer ein.
  • Gib als Distanz 10 Kilometer ein oder wähle aus dem Drop-down-Menü „Wähle einen Lauf“ die Option „10 km“ aus.

Wenn du auf „Zeit berechnen“ klickst, zeigt der Rechner deine Finish-Zeit an. Für 10 Kilometer brauchst du bei einem Tempo von 7 min/km eine Stunde und 10 Minuten.

Reale Bedingungen vs. Lauftempo-Rechner

Wenn du den Lauftempo-Rechner nutzt, denk dran, dass du keine Maschine bist. Sehr gut trainierte Läufer können ihr Tempo auch mehrere Stunden aufrechterhalten, aber wenn du nicht so viel Lauferfahrung hast, wird das Laufen mit einem im Voraus bestimmten Tempo immer schwieriger, je müder du wirst. Daher sei realistisch: Lege bei der Schätzung deiner Marathonzeit nicht deine persönliche Bestzeit auf 100 m zugrunde, ebenso wenig wie dein Tempo auf 5 km bei der Schätzung deiner Finish-Zeit auf 10 km. Und es muss auch nicht bei Schätzungen bleiben: Erfasse deine Laufwerte mit einer Sportuhr, um reale Laufdaten für Tempo, Distanz und mehr zu erhalten.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn, damit ihn auch andere finden können.

Bitte beachte, dass die Informationen in den Artikeln des Polar Blogs keine individuelle Beratung durch medizinische Fachkräfte ersetzen können. Bevor du ein neues Fitnessprogramm beginnst, hole ärztlichen Rat ein.

Willst du nichts verpassen? Melde dich für unseren Newsletter an und bleibe am Ball.