Zweiter „Cross am Ring“ und Duathlon Premiere in Hockenheim

Saturday, December 12, 2009


„Highspeed per pedes“ so das Motto des dritten Wertungslaufes zur Carboo4U Cross Trophy, denn am kommenden Wochenende steht das ADAC Fahrsicherheitszentrum am Hockenheimring im Zeichen der Crossläufer, die beim „Cross am Ring“ auf einem hindernisreichen Kurs den schnellsten und geschicktesten Cross-Spezialisten suchen.



Rund um das Motodrom werden den Läufern keine Steine, dafür allerdings andere Hindernisse in den Weg gelegt. Beim Cross am Ring ist für jeden etwas dabei, denn neben den Hauptläufen werden auch wieder die schnellsten Schüler gesucht.





Direkt im Anschluss an den 2. Cross am Ring wird die Premiere des ersten Cross-Duathlon am Ring gefeiert. Dann kommen die Cross-Duathleten auf ihre Kosten. Mit Muskelkraft statt Motoren, der Hockenheimring wird beim dritten Rennen zur Carboo4U Duathlon Challenge ganz im Zeichen der Ausdauersportler stehen.



Auf die Teilnehmer beim Duathlon am Ring wartet ein Cross-Kurs vor Motorsportkulisse, der von den Athleten neben Schnelligkeit auch Geschick und eine Portion Glück verlangen wird.



Ort des Geschehens ist ebenfalls das ADAC Fahrsicherheitszentrum – im Off-Road-Parcour wird gerannt, auf dem asphaltierten Übungsplatz geradelt. Die Laufstrecke führt über eine Rundstrecke von circa 3.600 Metern. Bevor die Athleten also auf die Radstrecke über 16 Kilometer geschickt werden, könnte der Puls bei dem einen oder anderen schon rasen. Beim finalen Crosslauf, der erneut über drei knackige Runden geht, fällt die Entscheidung über den Tagessieg und den neuen Spitzenreiter der Carboo4U Duathlon Challenge.



Am Sonntag, den 13. Dezember wird der 2. Cross am Ring um 10 Uhr auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums Hockenheimring gestartet.



Der Duathlonwettbewerb beginnt um 13:30 Uhr.



Für alle, die sich am Sonntag kurzentschlossen noch sportlich betätigen wollen, Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis 30 Minuten vor den jeweiligen Starts selbstverständlich noch möglich.