Thomas Dold läuft in Messkirch

Tuesday, July 19, 2011 Während Lisa Hahner ganz neues Terrain betrat, kam ihr Teamkollege Thomas Dold an eine alte Wirkungsstätte zurück. Wo er 2003 und 2004 seine ersten Weltrekorde im Rückwärtslaufen aufstellte, war er auch am Samstagnachmittag wieder unterwegs. Im Rahmen des Messkircher Stadtlaufes trat er im Promilauf gegen die örtliche Wirtschafts- und politprominenz an. Die vorwärts, Dold, wie in Messkirch gewohnt, rückwärts. Gesäumt von vielen Zuschauen wurde eine Runde von knapp 1000 Meter gelaufen. „Am Anfang war das Tempo noch ok, aber Thomas Dold wurde leider überhaupt nicht langsamer, da konnte ich dann ab der Hälfte nicht mehr folgen", gestand der Vorstand der Volksbank Messkirch Markus Herz. Für alle, die ihren Augen nicht trauten und Dolds Rückwärtslaufstil und Geschwindigkeit bestaunten, konnten sich am Abend bei seinem Vortrag in der Innenstadt wertvolle Tipps holen. Allerdings wurde allen Zuschauern recht schnell klar, dass der Weg von Messkirch bis nach New York, wie der Vortrag hieß, nicht ohne viel Training zu schaffen ist. „Es ist halt wie überall, ohne Fleiß kein Preis. Und wenn man ganz vorne sein will, dann muss man auch beim Training immer ein bisschen mehr machen als die anderen. „Mir ging es aber vor allem darum, den Messkirchern zu zeigen, was möglich ist. Und vielleicht ist der eine oder andere der teils jungen Zuschauer dabei, die nun noch mehr Lust am Sport und der Bewegung haben und vielleicht selbst mal ganz schnell und erfolgreich werden, das wäre wunderbar."