DM in Bremen: „Mocki“ knackt die WM-Norm

Monday, May 4, 2009 Bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen am vergangenen Samstag konnte Sabrina Mockenhaupt die WM-Norm über die 10.000 Meter knacken und sich somit für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften Mitte August in Berlin qualifizieren.


„Zwar wusste ich, dass meine Form sehr gut ist, doch die WM-Norm im Alleingang zu laufen, insbesondere, wenn die Temperaturen über 20 Grad gehen, ist doch nicht so einfach", meinte Sabrina Mockenhaupt noch vor dem Rennen. Doch so schlecht waren die Bedingungen für „Mocki" bei einem mehr oder weniger einsamen Rennen nicht. Bei bedecktem Himmel rannte sie konkurrenzlos einem weiteren Meistertitel entgegen. Dabei überrundete sie die Konkurrenz gleich zweimal. Mit 31:27,56 min unterbot sie deutlich die WM-Norm von 31:45 min.



„Die erste Runde war mit 72 etwas zu schnell, doch dann konnte ich mich sehr gut auf 74er Runden einpendeln, die ich auch bis 5.000 m ohne fühlbare Anstrengung laufen konnte. 15:38 min, die Durchgangszeit für die 5.000 m, waren für das Ziel „Normerfüllung" perfekt.

Langsam wuchs nun die Überzeugung, dass es hier und heute mit der Normerfüllung klappt. Demzufolge wurden die zweiten 5.000 m mit 15:49 min etwas langsamer. Bei einer Endzeit von 31:27,56 min und der Normerfüllung für die WM spielt dies aber keine Rolle", resümierte Sabrina Mockenhaupt ihr Rennen.



Eine überzeugende Leistung über die 10.000 Meter lieferte auch der Nachwuchs ab. Die Juniorinnen Anna und Lisa Hahner belegten in der Gesamtkonkurrenz die Plätze fünf und acht und konnten ihre bisherigen Bestzeiten enorm verbessern. Beide konnten auf der 10.000 Meter-Strecke unter 36 Minuten bleiben und sind hochmotiviert für die weiteren Rennen. Am 20. Mai gibt es über die 5.000 Meter in Koblenz schon ein Wiedersehen mit Sabrina Mockenhaupt.