Polar Athlet klassisch zu Gold

Tuesday, March 8, 2011 Bei der aktuell stattfindenden Nordischen Ski-WM in Oslo konnte sich der Finne Matti Heikkinen am Holmenkollen den Weltmeistertitel über die 15 Kilometer sichern. Im klassischen Stil liess er alle Favoriten hinter sich und sicherte sich den Titel vor den Norwegern Eldar Roenning und Martin Johnsrud Sundby. Tobias Angerer (SC Vachendorf) war bester Deutscher auf Rang neun.

Heikkinen zeigte sich in der ungeliebteren Technik in perfekter Form und hatte nach 38:14,7 Minuten rund 14 Sekunden Vorsprung auf den Silberrang.


„Es ist das Größte in meiner Karriere. Ich habe mit neun Jahren angefangen mit dem Langlauf und es war ein großer Traum, der nun wahr geworden ist!", freute sich der neue Weltmeister. Für seine herausragende Form ist auch sein Herzfrequenz-orientiertes Training verantwortlich. Matti Heikkinen verlässt sich hier voll und ganz auf Polar. Wie er mit Polar Trainingscomputern trainiert erfahren Sie im folgenden Video:

http://gip.polar.fi/de/polar_gemeinschaft/videos?videoid=29472



Mehr zum Weltmeister lesen Sie auf unserer Homepage unter: http://www.polar.fi/en/polar_community/sponsorships/individual_athletes/matti_heikkinen



Favoriten geschlagen

Beim einzigen Intervallstart-Rennen der WM konnten sich die Favoriten wie Lucas Bauer oder Dario Cologna nicht durchsetzen.

„Heikkinen musste man heute auf der Rechnung haben, der Finne hat einen tollen Wettkampf gezeigt, hat aber auch sehr gutes Material unter den Füßen gehabt wie alle Finnen. Schon bei den Damen war das zu sehen und auch heute sind drei Finnen unter den besten Acht. Die haben etwas, was wir nicht haben!", so Bundestrainer Jochen Behle. fey