Hanka Kupfernagel: Ich freue mich auf die Cross-Saison

Friday, October 29, 2010


„Ich freue mich auf die Cross-Saison", so Hanka Kupfernagel, Deutschlands bekannteste Radsport-Lady und 4-malige Cross-Weltmeisterin.

„So langsam aber sicher fängt wieder das große Kribbeln an. Ich habe es in den letzten Wochen locker angehen lassen, Urlaub gemacht, um meine Akkus wieder aufzuladen. Und ich muss sagen: Es war die richtige Entscheidung... ich und fühle mich jetzt wieder frisch und bin motiviert", so die 36-jährige.



Auch wenn ihr aktuell noch zwei Stürze aus dem September zu schaffen machen, die Hals- und Schulterprobleme verursachen und sie im Training hemmen.





Die Weltcupsaison hat für sie bereits begonnen. Wie in den vergangenen Jahren, nutzt die Rad-Amazone die Winterzeit zum (erfolgreichen) Cross-Fahren, um der Einöde des puren Wintertrainings zu entgehen.



Nachdem Sie als Rad-Expertin am Event Champion des Jahres für Robinson in Portugal teilnahm, standen im Oktober schon wieder erste Crossrennen an, es folgte eine knappe Woche als Radexpertin beim Radevent im Robinson Club Cala Serena auf Mallorca, von wo aus es schon wieder zum nächsten Rennen ging.



„Ich komme immer besser in Schwung, denn am 7. November steht in Deutschland eine wichtige Meisterschaft an." Denn das Orga-Team des traditionellen Cross-Rennens am Bornheimer Hang in Frankfurt am Main hat es geschafft, die Europameisterschaften der Frauen an den Main zu holen. Und natürlich gehört Hanka hier zu den ganz heißen Medaillenkandidatinnen. Doch auch ihre jahrelangen Konkurrentinnen aus Holland, Marianne Vos und Daphny van den Brand wollen hier ein Wörtchen mitreden. In dieser Saison konnten aber auch schon andere Fahrerinnen auf sich aufmerksam machen.



Vor den Toren der Polar Deutschland Zentrale wird das Rennen um 13 Uhr starten. Wir drücken Hanka jedenfalls ganz fest die Daumen und werden sie selbstverständlich vor Ort anfeuern, damit am Ende mal wieder die Deutsche Nationalhymne in Frankfurt erklingen kann.



Auch wenn sie bei der Straßen-WM in Melbourne zum Zuschauen verdammt war, sind ihre „großen, mittelfristigen Ziele die Cross-WM 2011 in St. Wendel und die Olympischen Spiele 2012 in London."

Und bis dahin wird sie sicherlich ihre 31 nationalen Titel noch um einige weitere aufstocken.



Bis bald - hoffentlich an der Rennstrecke!