Drei Siege für die RACING STUDENTS

Wednesday, July 6, 2011 Am vergangenen Wochenende konnten die RACING STUDENTS wieder auf ganzer Linie überzeugen und bei drei Starts auch drei Siege einfahren. Besonders stark wieder einmal die jüngsten im Team Sascha Lägeler und Samuel Obländer.


Nattheim



Die drei Students Andreas Mayr und die Obländer Brüder reisten am Samstagnachmittag zum 1. Nattheimer Strassenpreis. Bei dem Kriterium auf einem sehr selektiven Rundkurs war die Taktik von Anfang an für einen Sieg für den momentan bärenstarken Samuel ausgelegt.

Während sein Bruder Jonathan die Startattacke mitfuhr, attackierte Samuel genau in dem Moment als die erste Gruppe wieder eingefangen wurde. Am Anstieg setzte er sich mit zwei weiteren Fahrern ab und gewann aus der Gruppe heraus die erste Wertung. Nach der Wertung schloss Andreas zu Spitze auf und setzte sich sofort mit Samuel und zwei weiteren Fahrern ab. Die Gruppe war sich schnell einig und harmonierte perfekt. Andreas bereitete die Wertungen immer mustergültig vor und Samuel musste nur noch vollenden. Nach vier gewonnen Wertungen schaffte das Quartett die Überrundung des Feldes. Da sich aber mittlerweile eine neue Gruppe abgesetzt hatte und die neue Spitze bildete, mussten die RACING STUDENTS noch einmal richtig Gas geben um die Gruppe wieder zu stellen.

Die letzten 10 Runden waren dann nur noch reine Formsache und Samuel machte den 20. Saisonsieg der RACING STUDENTS perfekt.



Rheinfelden



Ebenfalls zu dritt starteten die anderen RACING STUDENTS am Samstagabend beim Kriterium in Rheinfelden. Diesel, Sascha Lägeler und Alexander Gut fuhren trotz der stark reduzierten Mannschaft von Beginn an auf Sieg.

Sascha Lägeler konnte gleich in der ersten Wertung punkten und verschaffte sich so eine gute Ausgangsposition im Rennen. Diesel und Alex versuchten Sascha in den folgenden Wertungen zu unterstützen und Ausreißversuche zu vereiteln, doch nach fünf gefahrenen Wertungen lag Sascha punktgleich mit einem Fahrer aus der Schweiz an erster Stelle.

Aufgrund der Kommunikation mit Betreuerin Diana Hermann wussten die Students, dass die Sache im Sprint eng werden konnte. So attackierte Sascha in einem günstigen Moment mit KT Profi Julian Kern und während das Feld vergeblich versuchte die beiden wieder einzufangen, konnte Sascha die beiden letzten Wertungen für sich entscheiden. Somit fuhr Sascha einen ungefährdeten Sieg nach Hause und ist der neunte Fahrer des Teams, der in der laufenden Saison einen Sieg einfahren konnte.

„Sascha ist heute ein sehr, sehr starkes Rennen gefahren und es freut uns besonders für ihn, da er am Anfang der Saison immer wieder durch Krankheiten zurück geworfen wurde. Sascha ist noch sehr jung und hat heute bewiesen, dass er ein Siegfahrer ist. Wir werden in Zukunft noch viel Freude mit ihm haben" so Teamchef Alexander Gut nach dem Rennen.





Neuhausen



Sonntags starteten die RACING STUDENTS mit sieben Fahrern beim Kriterium in Neuhausen. Andreas Mayr wollte das Rennen unbedingt gewinnen, da er in Neuhausen mit dem Radsport begann und dort viele seiner heutigen Qualitäten erlernte. Schon vor der ersten Wertung zeigte sich die besondere Motivation indem sich Andreas alleine vom Feld absetzte und gewann als Solist die 5 Punkte. Nach einer Prämie bildete sich dann eine siebenköpfige Spitzengruppe, in der die beiden Obländer Brüder vertreten waren. Während das Feld von den restlichen Students kontrolliert die Gruppe ziehen ließ, fuhr Samuel die Wertungen immer so gut an, dass nur Jonathan noch vorbeiziehen konnte und die ersten beiden Plätze immer an die RACING STUDENTS gingen. Drei Wertungen vor dem Ende schloss dann Andreas zusammen mit Steffen Greger und Diesel zur Spitzengruppe auf. Bis dahin hatten die Obländer Brüder so viele Punkte gesammelt, dass eigent lich nur noch Andreas an ihnen vorbeiziehen konnte. Nun wurden die Wertungen für Andreas vorbereitet und mit dem Sieg der Schlusswertung gewann er auch das Rennen. Mit Platz 2 und 3 durch Jonathan und Samuel sorgten die RACING STUDENTS für ein komplett schwarz weißes Podium. Besonders erfreulich aus Sicht der Students war auch der 8. Platz von Diesel, dem nach viel Pech in der bisherigen Saison endlich die langersehnte erste Platzierung gelang! Außerdem gelang der 22. Saisonsieg.



In der kommenden Woche treten die RACING STUDENTS wieder etwas kürzer und starten nur am Sonntag beim Kriterium in Rheinzabern in der Pfalz. Vielleicht gelingt ja schon dort der 23. Saisonsieg!