Alter und neuer Deutscher Duathlon Meister: Patrick Lange!

Tuesday, May 3, 2011 Lisa Sieburger beendet das Rennen auf Platz 6 und wird damit Deutsche Vizemeisterin der U23



Vorweg: der schlimmste Moment des Rennens für alle Carboo4U TuS Griesheim Fans war bei Beginn der 4. und letzten Radrunde: Mit Andy Sutz bequem in Führung liegend machte Patrick unmissverständlich klar, dass sein Hinterrad an Luft verlor. In der Telefonkette rund um die Strecke wurde daraus ein Platten und dementsprechend lang waren die Gesichter. Tatsächlich handelte es sich "nur" um einen schleichenden Platten und Patrick konnte weiterfahren. Doch der Reihe nach:

Im Laufe des ersten Laufsplits über 10 km dezimierte sich die anfänglich sechs Athleten starke Spitzengruppe bis zum ersten Wechsel auf 3 Athleten: Patrick Lange, Andy Sutz und Alexander Schilling verließen gleichzeitig die Wechselzone. Schon in der ersten Radrunde musste Schilling abreißen lassen. Lange und Sutz bauten daraufhin ihre Führung kontinuierlich aus und lagen bis zu Beginn von Runde vier ca. 4 Minuten vor den Verfolgern. Trotz der eingangs beschriebenen Probleme konnte PL das Hinterrad von Sutz halten und wechselte zeitgleich mit seinem Kontrahenten. Zu diesem Zeitpunkt war PL der Deutsche Meistertitel kaum noch zu nehmen, kam doch der Schweizer Sutz wohl für den Gesamtsieg, nicht jedoch für den Titel in Frage.

Patrick begann den zweiten Laufsplit mit einer mörderrischen Attacke. Sutz hatte diesem Antritt nichts entgegen zu setzen und schon nach den ersten 2,5 km hatte Patrick über 40 Sekunden Vorsprung. Ungefährdet lief PL den Sieg dann nach Hause und freute sich im Ziel zu Recht über die Titelverteidigung.

Lisa Sieburger zeigte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert und kämpfte lange um den Sieg in der U23. Mit der schärfsten Konkurrentin Franziska Scheffler bewältigte sie die schwere Radstrecke und lief gleichzeitig auf die letzten fünf Kilometer. Hier zeigte sich leider, dass Lisa bereits zu viele Körner gelassen hatte und so musste sie Scheffler ziehen lassen und sich mit dem Vizemeistertitel begnügen. Im Gesamtklassement belegte Lisa den guten sechsten Platz. Deutsche Meisterin wurde die Vorjahressiegerin Jenny Schulz.