Auftakt Triathlon Bundesliga: Carboo4U TuS Griesheim Triathlon Team „segelt mit Rückenwind“

Friday, May 14, 2010


Am kommenden Sonntag, 16. Mai, wird sich beim Auftakt zur Triathlon Bundesliga in Gladbeck zeigen, wie weit der Rückenwind die Triathleten und Triathletinnen des neu formierten Carboo4U TuS Griesheim Triathlon Teams tragen wird.



Nach Trainingslagern in Bodenmais im Januar und auf Mallorca im April, in denen in erster Linie das Grundlagenausdauertraining auf dem Trainingsplan stand, sowie einer intensiven Testwoche mit dem abschließendem Duathlon in Oberursel und dem Kinzigtal-Triathlon, sind die Athleten des Carboo4U TuS Griesheim Triathlon Teams gut gerüstet. „Mit dem Deutschen Meistertitel von Patrick Lange beim Oberurseler Altstadt-Duathlon und den Top-Platzierungen von Martina Maul, Leonie Pötsch bei den Damen und Sebastian Dehmer, Thomas John und Paul Schuster bei den Herren beim Kinzigtal-Triathlon, haben wir Fahrt aufgenommen. Wir wollen nicht euphorisch sein, aber die Leistungen stimmen genauso wie das Mannschaftsgefühl. Wir sehen dem Bundesliga Auftakt in Gladbeck mit Spannung und Zuversicht entgegen“, äußert sich Cheftrainer Gerald Reichart. 



Mit Thomas John, Paul Schuster, Patrick Lange, Horst Reichel und Teamsprecher Sebastian Dehmer strebt das Carboo4U TuS Griesheim Triathlon Team in der Triathlon Bundesliga eine Platzierung unter die fünf besten Mannschaften an. Große Hoffnungen lasten auf Dehmers Schultern, der sich nach einer Zwangspause mit einem Comeback in der Triathlon-Welt zurückmeldet: „Wir werden versuchen, schon beim ersten Rennen in Gladbeck Maßstäbe zu setzen. Unser Ziel ist, unter die besten Fünf zu kommen“, definiert Sebastian Dehmer das Saisonziel. „Um Sebastian Dehmer hat sich ein Team aus Athleten gebildet, die alle in Griesheim ausgebildet wurden. Eine besonders komfortable Situation ist, dass auch alle während des ganzen Jahres in Griesheim trainieren. „Das prägt diese Mannschaft, die Trainer und das Umfeld“, ergänzt der Trainer und bestärkt die positive Stimmung in der Mannschaft.



Bei den Damen stehen Leonie Poetsch , Martina Maul, Kerstin Lüken  sowie die Schwedin Annie Gustafsson beim Rennen in Gladbeck am Start. Gerald Reichart: „Mit Martina Maul und Leonie Poetsch haben wir zwei Starterinnen im Team, die sich in den letzten  beiden Jahren in der 1. Liga etabliert haben. Beide haben sich sehr gut weiter entwickelt und passen sehr gut ins Team“. Für die Damenmannschaft wären die Erwartungen  mit einem sechsten Platz erfüllt. Mannschaftssprecherin Leonie Pötsch blickt zuversichtlich Richtung Gladbeck: „Beim Teamrennen können wir sicherlich eine  bessere Leistung als in den vergangenen Jahren erwarten, weil wir uns alle auf demselben Leistungsniveau befinden.“



Als Favoriten auf den Gesamtsieg werden das asics Team Witten und das Team von Ejot Buschhütten hoch gehandelt. Die Wittener haben sowohl mit ihrer Damenmannschaft, bestehend aus der Schwedin Lisa Norden, Tina Herklotz, Lena Brunkhorst und Neuzugang Carina Brechters als auch mit der Herrenmannschaft den Tagessieg fest im Visier. Neben Teamsprecher Matthias Zöll und dem deutschen Meister Thomas Springer komplettieren die Herrenmannschaft des asics Team Witten Nils Frommhold, Joshua Amberger und Christian Prochnow. "Wir sind mal wieder dran", gibt Teamleiter Richard Gutt die deutliche Devise aus. Die weiteren Bundesliga Termine: 22. Mai Witten, 31. Juli Offenburg, 5. September Hannover, 19. September Schliersee.