Auftakt zur Cross-Trophy in Wiesbaden

Tuesday, November 17, 2009


Den Auftakt zur Carboo4U Cross-Trophy konnte beim Waldsträßer Crosslauf auf der Langstrecke über 6.000 Meter bei den Herren Thomas Seibert vom SSC Hanau-Rodenbach in 19:14 Minuten vor Manuel Ruhland mit einem Abstand von neunzehn Sekunden gewinnen.



Ruhlands Mannschaftskollege Markus Heidl von der LG Neu-Isenburg/Heusenstamm benötigte 20:06 min und schaffte den Sprung auf das Siegerpodest. Bei Temperaturen über zehn Grad und ungemütlichem Novemberwetter hatten es die Teilnehmer auf dem anspruchsvollen 1.000 Meter-Rundkurs in den Hauptläufen nicht einfach.



Dabei bietet der Wiesbadener Schlosspark genügend Möglichkeiten, den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen, doch das Laufen bei Nässe erforderte auf der Wiesbadener Strecke höchste Konzentration. Der Veranstalter konnte mit 185 Anmeldungen schon im Vorfeld der Veranstaltung ein gutes Meldeergebnis erzielen und trotz des Regenwetters ließ sich die Mehrheit der Crossläufer nicht von einem Start abbringen. Heiß begehrt bei der achtzehnten Auflage waren wieder die Schülerlaufe, die den Hauptwettbewerben voraus gingen und noch im Trockenen stattfinden konnten.



Im Wettbewerb der Frauen über die 3.000 Meter Strecke hatten sich die Himmelsschleusen bereits geöffnet. Natascha Schmitt von der LG Eintracht Frankfurt hatte die Nase in 10:44 Minuten vorne und verwies Sylvie Möller vom ASC Darmstadt, die für die drei Runden 10:57 Minuten benötigte, auf Platz zwei. Anne Hegewald vom heimischen TV Waldstraße konnte sich mit 11:30 Minuten den dritten Platz sichern. Die Reihenfolge auf dem Siegertreppchen entspricht auch der Rangliste in der Gesamtwertung der Carboo4U Cross-Trophy, die mit dem Pfungstädter Crosslauf am 29. November ihre Fortsetzung findet.