Experten-Tipps von Markus Rothberger

Friday, Juni 12, 2009 Für den Duathleten, Läufer und Moutainbiker ist der POLAR RS800CX das optimale und komplette System zur Trainingssteuerung.


Der ambitionierte Duathlet Markus Rothberger hat persönliche Bestzeiten von 1:10:30 (Halbmarathon) und 2:40:44 (Marathon) zu Buche stehen. Wie er den POLAR RS800CX für sein Training einsetzt und welche Funktionen er nützt lesen sie hier.



„Der POLAR RS800CX ermöglicht mir auch als Berufstätiger eine optimale Trainingssteuerung. Selbst nach langen, hektischen Tagen im Büro kann ich durch die OwnZone® Funktion sicher sein im richtigen Herzfrequenz-Bereich zu trainieren. Mit dem OwnOptimizerTM-Test überprüfe ich den Trainings- und Erholungszustand und kann so einem Übertraining rechtzeitig vorbeugen.



Leistungssteigerung habe ich in den letzten Monaten aber nicht nur durch die Verbesserung meiner Herz-Kreislauf Leistung, sondern durch die Weiterentwicklung meines Laufstiles erreicht. Mit dem POLAR Laufsensor s3TM habe ich bei schnellen Einheiten oder Intervall-Trainings immer die Schritt- und Trittfrequenz unter Kontrolle und kann so gepaart mit der Laufgeschwindigkeit optimal an meiner Schnelligkeit arbeiten.



Zur Überprüfung des Fortschrittes nutze ich die Analysefunktion „RunningIndexTM". Mittels dieser Funktion konnte ich meine 1.000m-Zeit um über zwei Minuten verbessern.



Für mich als Duathlet, Läufer und Mountainbiker ist es wichtig, ein einfaches System benutzen zu können, um die zurückgelegten Distanzen zu analysieren. Dies ermöglicht mir der POLAR G3 GPS-Sensor. Bei beinahe jedem Training - außer eben Intervallen auf der Laufbahn - benutze ich den G3 GPS-Sensor. Dieser ist sehr zuverlässig in der Messung von Distanzen und via elektronischer Kartensysteme wie zum Beispiel Google Earth kann ich meine zurückgelegten Routen verfolgen.



Der POLAR RS800CX ist für mich zum täglichen Begleiter geworden, der mir hilft optimale Trainingsreize zu setzen, mein Training optimal zu analysieren und zu steuern."