Drei rot-weiß-rote Boote beim Weltcup-Finale in Luzern

Wednesday, Juli 7, 2010 Drei österreichische Boote kämpfen am kommenden Wochenende von 9. bis 11. Juli auf dem Rotsee in Luzern/Schweiz um die Top Ränge - zwei davon in den olympischen Klassen.


Beim Weltcup-Finale in Luzern soll an die tollen Ergebnisse der letzten Bewerbe angeknüpft werden. Der LG-Doppelzweier der Männer, Florian Berg und Joschka Hellmeier, erreichten beim Weltcup in Bled Rang acht. Beim Weltcup in München schaffte es der LG-Vierer ohne mit Christian Rabel, Paul Ruttmann, Dominik Sigl und Oliver Komaromy auf den sechsten Platz im A-Finale.



Auf dem „Göttersee" in der Schweiz haben sich der LG-Doppelzweier der Männer und der LG-Vierer einen Platz unter den Top elf (Olympia-Quotenplätze) zum Ziel gesetzt. Im dritten österreichischen Boot geht Michaela Taupe-Traer (LG-Einer) an den Start.