Drei indonesische Siege bei Austrian International Championships

Tuesday, März 2, 2010 Als eindeutige Sieger beendeten dieses Jahr die Athleten der Badminton-Großmacht Indonesien die Austrian International Championships (24. bis 27. Februar) in Wien. Mit drei Finalsiegen dominierten sie das Weltranglistenturnier.


Für eine gespannte Stimmung in der mit 700 Zuschauern gefüllten Wiener Stadthalle sorgte mit sechs Matchbällen das Finale im Herrendoppel zwischen den Indonesiern Ardi Putra/Indra Okvana und den Engländern Andrew Ellis/Dean George. Bei 28:26 konnte sich schließlich die indonesische Paarung gegen ihre Konkurrenten durchsetzen.



Das Herreneinzel gewann der Topfavorit Andre Kurniawan (INA) gegen den Franzosen Matthieu Lo Ying Ping ohne Schwierigkeiten in zwei Sätzen.

Für den insgesamt dritten indonesischen Sieg sorgte Francisca Ratnasari in einem tollen Dameneinzel-Endspiel gegen die an Nummer eins gesetzte Petya Nedelcheva. Die Bulgarin musste sich bei den Austrian International Championships wie schon im Vorjahr mit dem zweiten Platz zufrieden geben.



Die japanische Paarung Rie Eto/Yu Wakita holte sich im Damendoppel den verdienten Sieg. Mit 21:14 und 21:10 schlugen sie ihre japanischen Mitstreiter Naoko Fukuman/Minatsu Mitani und zeigten dabei und auch während des gesamten Turniers Weltklasse-Niveau.



Das gemischte Doppel entschied die ukrainische Paarung Valeryi Atrachenkov/Elena Prus in drei Sätzen für sich.