Benetseder Gesamtsieger der Tchibo Top Rad Liga

Tuesday, September 14, 2010 Am 12. September ging das Finale der Österreichischen Tchibo Top Rad Liga 2010 in Schwaz über die Bühne. Josef Benetseder, vom Team Vorarlberg-Corratec, holte sich den fünften Platz und somit den Sieg der Gesamtwertung.



Beim Auftaktrennen in Leonding am 21. März schlüpfte der 27-jährige Oberösterreicher Benetseder zum ersten Mal ins Gelbe Tchibo-Trikot, das er danach auch nicht mehr aus der Hand gegeben hat.



Beim Finalrennen mussten die Radprofis fünf Runden um Schwaz mit einer Gesamtlänge von flachen 158 Kilometern bewältigen. Kleinere Attacken aus dem Feld blieben ohne Erfolg, ein Massensprint war unvermeidbar. Benetseder wurde von seinen Teamkollegen ideal in Position gebracht und holte den fünften Platz, der zum Gesamtsieg reichte. Seine Verfolger in der Gesamtwertung Martin Riska, Sieger der letzten beiden Jahre, und Adam Homolka konnten ihren Punkterückstand auf den Vorarlberg-Corratec-Fahrer nicht mehr aufholen.


Glücklich über den Erfolg war auch Vorarlberg-Corratec-Manager Harald Morscher. Sein Team stellt zum ersten Mal im zwölfjährigen Bestehen den Gesamtsieger der heimischen Rad-Eliteliga. In der Teambewertung sicherte sich das Team Vorarlberg-Corratec den dritten Rang.